Weitere Messen in Wels
Caravan Salon Austria
Caravan Salon Austria 16. - 20.10.2019
Life - die Messe für mich!
Life - die Messe für mich! 25. - 27.10.2019
Bike Festival Austria
Bike Festival Austria 01. - 02.02.2020
auf Facebook  Teilen
 
 

GRÜSSE AUS ITALIEN Ist ein Caravaningurlaub das Richtige für uns? Wie fährt sich ein Reisemobil? Wieviel kann ich einpacken? Diese und viele Fragen mehr beschäftigen Caravaning-Neulinge.

Um ein paar Antworten zu finden haben wir gemeinsam mit Yachtmobile2000 eine Testfamilie auf Reise geschickt - lesen Sie hier, wie es Familie Bäck auf ihrer Reise ging und was ihnen besonders an dieser Form des Urlaubens gefallen hat:

Grüße aus Italien Nr. 1

Nach gestrigem Großeinkauf und darauffolgendem Packen waren wir echt überrascht, was wir alles einpacken konnten. Der Stauraum im Wohnmobil ist echt sensationell. Sehr aufgeregt haben wir dann die 10stündige Fahrt in die Toskana in Angriff genommen und um 3 in der Früh sind wir dann gut aber sehr müde in Rosignano Solvay angekommen.

Die Fahrt und das Fahrgefühl waren top und für diese lange Fahrtdauer hat wirklich alles super geklappt. Das beste war dann, dass wir uns gleich nach dem Stehenbleiben in die Betten legen konnten. In der Früh wurden wir schon mit herrlichen Impressionen vom White Beach belohnt.

Wir freuen uns schon sehr auf unsere nächsten Abenteuer.

Liebe Grüße aus Italien,
Familie Bäck

Grüße aus Italien Nr. 2

Die erste ganze Nacht im Camper war spitze und heute sind wir schon ins Hinterland der Toskana zu den heißen Quellen von Saturnia gefahren. Auf dem Weg dorthin durften wir uns noch in einem tollen landwirtschaftlichen Betrieb den Vorgang der Herstellung von Olivenöl erklären lassen und danach das Öl auch verkosten. Es macht echt Spaß, mit einem Wohnmobil herumdüsen und man hat immer alle Sachen mit, was das Reisen zu verschiedenen Orten sehr viel einfacher und unbeschwerter macht.

Ganz liebe Grüße und schönen Abend noch!
Familie Bäck



Grüße aus Italien Nr. 3

Heute ging die Reise von Punta Ala über Pisa nach Florenz. Morgen wird Florenz noch unsicher gemacht und danach geht es weiter Richtung Heimat zum Zischenstopp in Bibione. Für Philipp gibt es nichts Schöneres, als das Wohnmobil zu erforschen und er hilft uns auch schon bei allen Tätigkeiten wie Klokasette entleeren, Wasser nachfüllen usw.

Es ist echt eine tolle Erfahrung für uns und wir spielen schon immer weiter mit dem Gedanken, wie unser zukünftiges Wohnmobil aussehen wird.

Liebe Grüße,
Familie Bäck


Grüße aus Italien Nr. 4


Heute leider die letzte Nachricht. Die Nacht in Bibione war ein bisschen unruhig, da viele Schulklassen im Villagio Turistico untergebracht waren. Dafür wurden wir in der Früh mit einem wundervollen Sonnenaufgang belohnt. Eine letzte Pizza noch zu Mittag und danach noch ein letztes Mal planschen im Meer und danach machten wir uns schon auf den Weg nach Hause. MOrgen wird dann das Wohnmobil noch sauber gereinigt und zurückgegeben.

Unser Fazit: Wir haben in so kurzer Zeit noch nie so viel gesehen und so viele Kilometer zurückgelegt wie bei dieser Reise. Mit einem Wohnmobil ist man extrem flexibel und wir sind sehr dankbar, dass wir diese tolle Reise machen durften. Für Familien ist solch ein Alkovenwohnmobil echt perfekt, da man viel Platz hat und man sich auch wirklich gut darin bewegen kann.

Ganz liebe Grüße,
Familie Bäck


Das RIMOR Wohnmobil wurde zur Verfügung gestellt von Yachtmobile2000 (Halle 20 / Stand 100)

Fotoquelle: Familie Bäck

 
GRÜSSE AUS ITALIEN